header
Dachverband der Selbsthilfe-Gruppen für Schilddrüsenkranke und deren Angehörigen
Mitglied der Thyroid Federation International (TFI)

Wie soll sich die Selbsthilfegruppe finanzieren?

Gerade in der Anfangsphase einer Selbsthilfegruppe, in der die Gruppenmitglieder noch unsicher sind, kann Hilfe von außen unterstützend wirken und ermutigend sein. Auch wenn die Gruppe schon eine längere Zeit erfolgreich arbeitet, können gelegentlich Schwierigkeiten auftreten. In solchen Fällen leisten eine Reihe von Einrichtungen und Organisationen Hilfe:

  • Lokale Selbsthilfegruppen-Kontaktstellen geben allgemeine Tips, schaffen Kontakte zu anderen Gruppen in der Umgebung und helfen bei praktischen Problemen weiter, z.B. bei der Raumanmietung.
  • Berufliche Helfer, wie Ärzte und Psychologen, beraten die Gruppe über ihre Arbeitsziele, geben organisatorische Ratschläge, vermitteln Referenten und helfen in Krisenzeiten weiter. Teilweise leisten sie auch praktische Hilfe, indem sie z.B. ein Faxgerät zur Verfügung stellen oder Informations- material der Gruppe auslegen.
  • Auch die Schilddrüsen-Liga Deutschland e.V. in Bonn unterstützt Sie gerne bei der Gründung einer Schilddrüsen-Selbsthilfegruppe. Diese bundesweite Kontaktstelle stellt Ihnen Informationsmaterial zu Schild- drüsenkrankheiten zur Verfügung und gibt in regelmäßigen Abständen die Schilddrüsenzeitung "Blickpunkt Schilddrüse" heraus. Über die Liga können Sie auch Adressen von Experten in Ihrer Umgebung und anderen bestehen- den Schilddrüsen-Selbsthilfegruppen bekommen.

Zurück